Bericht Kooikerspaziergang der BZG Süd am 06. Oktober 2013

Liebe Kooikerfreunde!
 
Am Sonntag, den 06.Oktober trafen sich bei diesmal deutlich besserem Wetter als im Juni 48 Zweibeiner mit 21 Vierbeinern!
Zwei interessierte Familien nutzten die Möglichkeit, die Kooikerchen in „echt“ zu erleben.  
 
Da ja zur gleichen Zeit in München das Oktoberfest stattfand, bekam ich es mit uneingeschränktem Sonnenschein dieses Mal auch wieder nicht hin!
Die Erklärung dafür ganz einfach: Zum Oktoberfest herrscht meistens das soganannte „Wiesnwetter“, (Sonne mit tiefblauem Himmel) sodaß der Wettergott seine ganze Kraft dafür verschwenden musste und uns somit nur beim letzten Drittel unseres Spaziergangs Wärme und Sonnenschein bescherte. Das Wetter passte trotzdem! 
Der Weg war sehr abwechslungsreich. Bis auf ein ca. 10 Min. langen Weg, der auf einer Seite einen Stacheldraht hatte, konnten die lieben Kooikerhondjes unangeleint laufen. Sie flitzten wieder über abgeerntete Äcker und über hügelige Wiesen! Da dieses Mal doch recht viel Jugend vertreten war, war es wunderschön anzuschauen, wieviel Power in ihnen steckte! Zwei- und Vierbeiner waren dabei einfach nur glücklich!! 
 
An besonders schönen Aussichtsplätzen wurden natürlich wieder viele Fotos von Mensch und Hund gemacht! Hier möchte ich mich auch ganz, ganz herzlich bei den „Fotolieferanten“ für die wirklich hübschen Bilder bedanken!
 
Wir kamen auch bei den schönen weiß-braunen Kühen vorbei, die – Gott sei Dank - abgetrennt waren! Irgendwie ähnelt ja das „Oberbayerische Fleckvieh“ unseren Kooikerchen, oder? So liessen wir unsere lieben Vierbeiner vor ihnen Platz nehmen! Einige von ihnen haben doch sehr viel Mut bewiesen, in dem sie brav für ein Foto sitzen blieben!!
 
Im letzten Abschnitt unserer Wanderung liefen wir über eine Moorwiese, was überhaupt nicht gefährlich ist. Mindestens zwei Kooikerchen verspürten gerade dort etwas Durst, so dass deren Nase zu einem klitzekleinen Bächlein führte. Und ‚plumps‘ machte es! Was für ein Tierchen kam nachher aus dem Bach?
Ein „Heidschnuckenkooikerchen“!!!! Sie sahen lustig aus! Bei dieser neuen Rase reinigte sich das Fell an den Beinchen leider nicht von selbst. Aber glücklicherweise war nicht weit entfernt ein etwas sauberer Tümpel. Dann waren es wieder Kooikerchen!  
 
Nach der wunderschönen Umrundung des Egglburger Sees mit seiner alten Eichenallee, den hügeligen Wiesen, einem Waldstück und den Schilfufern fuhren wir in ca. 5 Minuten zu unserem wunderschön gelegenen Landgasthof „Kugler Alm“ in Ebersberg, wo für uns ein schöner heller Raum mit viel Patz eingedeckt war. Das Essen war sehr gut, die Bedienung freundlich!
Und jetzt kommts: Die Wirtin erzählte mir bei der Verabschiedung, dass die Hauptbedienung zu ihr kam und sagte, dass sie ganz überrascht sei, wie brav so viele Hunde beieinander sein können!! Das heißt, dass wir wiederkommen dürfen!
 
Es war eine sehr harmonische und fröhliche Runde!
Bis zum nächsten Mal sende ich herzliche Kooikergrüße!
 
Vera Gyngell 
 
Fotos im Anhang von Nadinde Auhuber, Beatrice Bölderl, Brigitte Schürmann und Vera Gyngell