Wir möchten auf weitere interessante Seminare in 2017 hinweisen. Genaue Informationen zu den Seminaren finden Sie in unserem Terminkalender.

28.10.2017 – „Zucht und Wesen“ – Hotel zur Schmiede, Ziegenhainer Str. 26, 36304 Alsfeld-Eidorf – Veranstalter: Kynologos (http://www.kynologos.ch)

29.10.2017 – „Lernen und Verhalten“ – Hotel zur Schmiede, Ziegenhainer Str. 26, 36304 Alsfeld-Eidorf – Veranstalter: Kynologos (http://www.kynologos.ch)

18.11.2017 – „Epigenetik: Neue Wege im Hundewesen“ – Ev. Tagesstätte Löwenstein, 74245 Löwenstein - Veranstalter: Kynologos (http://www.kynologos.ch)

19.11.2017 – „Was Welpen wirklich brauchen“- Ev. Tagesstätte Löwenstein, 74245 Löwenstein - Veranstalter: Kynologos (http://www.kynologos.ch)

Ihre Zuchtkommission

 

In der Winterausgabe der Kooikerwelt hatten wir eine schöne Doppelseite mit Schneebildern von unseren Hunden. Uns hat das sehr gefallen und wir möchten für die Frühjahrsausgabe gerne Frühlingsbilder haben. Habt Ihr schöne, frühlingshafte Fotos von Eurem Kooiker? Dann bitte her damit! Schickt bitte die Bilder an ed.ve1511185703-ejdn1511185703ohrek1511185703iook@1511185703noitk1511185703ader1511185703 bevor Redaktionsschluss Anfang März. Vielen Dank!

Liebe Mitglieder,

die letzte Ausgabe der „Meine Kooikerwelt“ ist nun leider schon vom März und die neue ist immer noch nicht im Druck.

Der Grund sind die gesundheitlichen Probleme unserer Redakteurin. Mittelfristig hoffen wir, das begonnene Heft noch fertigstellen zu können.

Langfristig benötigen wir aber einen neuen Redakteur oder Redakteurin. Das aktuelle Layout ist derzeit mit Adobe InDesign erstellt. Es ist aber, mit Abstrichen, auch durchaus mit einem Textverarbeitungsprogramm erstellbar. Wer also Zeit und Lust hat, möge sich gerne melden.

In der vergangenen Woche haben Zuchtkommission und Vorstand beschlossen, im Mitgliederbereich nun erstmal die aktuellen Untersuchungsergebnisse und Zuchtzulassungen bereit zu stellen. Wir hoffen, damit vorab den größten Informationsbedarf abdecken zu können.

Für den Vorstand,
Torsten Warnke

Freddy hat ein tolles, neues Zuhause gefunden! Wir danken allen Mithelfenden sehr!

Freddy, 4 Jahre alt, ist ein hübscher Rüde mit Papieren und benötigt ein neues Zuhause. Für ihn suchen wir einen hundeerfahrenen (!), kinderlosen Haushalt, welcher ihm ein ruhiges, weitgehend stressfreies Zuhause geben kann, gerne auch mit Hundeschule, o. ä.

Die beiden Kooikerhondjes Hugo und Carla müssen leider umständehalber bis spätestens Ende Mai abgegeben werden. Derzeit leben sie bei Stuttgart. Beide haben FCI- bzw. VDH- Papiere. Sie mögen sich und es wäre schön, wenn sie gemeinsam in ein neues Zuhause kämen. Das ist aber nicht zwingend notwendig. Hugo sollte aber auf jeden Fall als Zweithund gehalten werden.

Die beiden Kooikerhondjes Hugo und Carla konnten erfolgreich und gemeinsam in ein neues Zuhause vermittelt werden. Vielen Dank an alle Helfenden!

Liebe Kooikerfreunde und Mitglieder,

mit dem Beginn der nächsten Woche wird es auf unserer Homepage eine kleine Änderung geben. Der Menüpunkt „Neu auf der Seite“ enfällt. Statt dessen wird es einen Menüpunkt „Aktuelles im DCK“ im Menü geben. Dort sind alle neuen Beiträge auf unserer Seite zu finden. Möchte man nur einzelne Themen anschauen, kann man das wie gewohnt über das Menü, z.B. den Menüpunkt „Unsere Champions“. Der bisherige Menüpunkt „Aktuelles“ entfällt ebenfalls.

Wenn Sie den Link im oberen Text anklicken, können Sie jetzt schon sehen, wie es zukünftig aussehen wird.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Sallinger
DCK Web-Technik

Hallo liebe Mitglieder und Kooikerfreunde,

sicher kennt ihr das auch: Wer einen Kooiker hat, fällt auf, wer zwei hat noch mehr. Und sabine-webwenn man dann noch wie ich im Hundesport aktiv und auf Ausstellungen präsent ist, wird man richtig auffällig. Jetzt hat man mich erwischt und dazu „verdonnert“, das Thema Hundesport im DCK zu übernehmen. Diese „Strafe“ nehme ich gerne an.

Mit dem Hundesport bin ich seit 2000 fest verbunden, dem Agilityvirus hoffnungslos verfallen.

Aber bevor ich hier weiter schreibe, möchte ich Euch gerne erst meine Hunde vorstellen, meine drei „Ts“. Ohne sie wäre ich sicher nicht hier:

Mit meiner Mix-Hündin Trixi, geboren im Juli 1999, fing alles an. Mit Timo, geboren im August 2002 ging mein Wunsch nach einem Kooiker endlich in Erfüllung. Wenn ihr möchtet, könnt drei-tsihr ja seinen Artikel in der Kooikerwelt 11/2004 lesen.
Tja, so lange bin ich bereits Mitglied im DCK. Thamy, die im Oktober 2011 zur Welt kam, machte mein Trio komplett.

Der Kooiker ist ein wundervoller Hund und ohne unsere Züchter gäbe es sie nicht. Und wir, die Hundebesitzer tragen dieses Ergebnis mit Stolz in die Öffentlichkeit. Ich liebe Herausforderungen und möchte als Hundesportbeauftragte beide Seiten in unserem Verein verbinden.

Damit die Hundesportseiten lebendiger werden, bitte ich Euch um Mithilfe.

Ich möchte die teilweise sehr langen Beschreibungen der Hundesportarten kürzen. Stattdessen würde ich gerne Euch und Euren „Champion der Herzen“ in Szene setzen. Egal welche Aktivitäten Ihr macht, egal ob in der Freizeit oder im Leistungssport, beim Joggen, Wandern, Dog-Dance usw. oder der Teilnahme an einem tollen Event.

Sicher habt auch Ihr Ideen, Wünsche, Anregungen. Bitte unterstützt mich, habt keine Hemmungen oder Berührungsängste:

Ich bin gut sozialisiert und absolut rudel-erfahren,
liebe Grüße

Sabine Raps

Liebe Kooikerfreunde und Mitglieder,

der Bereich „Treffen in Ihrer Nähe“ wird in den nächsten Wochen nach und nach in eine neue Darstellung überführt. Bis zur Fertigstellung bitte ich, die unterschiedlichen Darstellungen der verschiedenen Bezirksgruppen zu entschuldigen.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Sallinger
DCK Web-Technik

kstaNa, das war eine Überraschung, als auf der Spezi in Bergheim eine Reporterin des Kölner Stadtanzeigers auftauchte. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet und natürlich auch Fotos gemacht.

Und auch wenn in der Überschrift das Kooikerhondje noch als Jagdhund bezeichnet wird, erklärt der Text doch recht gut, wozu das Kooikerhondje früher eingesetzt wurde. Zu einer gelungenen Spezi kommt so noch ein schöner Artikel in der Presse.

Ein Klick auf das Bild öffnet den kompletten Artikel in einem neuen Fenster.

In der Diskussion des Züchterseminars am 17.3.13 in Nümbrecht bedurften zwei Fragen einer weitergehenden Antwort durch Frau Kämpfer:

Die erste betraf den Biotonustest. Der Biotonustest (auch Lebensspannungstest) dient der Beurteilung der Lebensenergie, der biologisch angeboreren Reaktionen und der Art der Reaktionen auf Umweltreize eines Welpens. Es wurde darüber gesprochen, ob ggf. Tiertrainer zu Rate gezogen werden sollten.

„Ob da Tiertrainer helfen können, muss man im Einzelfall entscheiden. Tiertrainer sind oft nicht mit Würfen konfrontiert und haben dadurch oft nicht genügend Erfahrung. Ich kann gerne anbieten, wer mag, kann mich vorher zwecks Durchführungsfragen anrufen. Dann den Biotonustest selbst durchführen und filmen und mir davon zur Auswertung eine DVD zusenden.“

Die zweite Frage lautete: Wie oft sollten Kinder zum Zweck der Gewöhnung an Kinder vorbeikommen, wenn der Wurf in einem Haushalt aufwächst, in dem überhaupt keine Kinder leben?

„Ich habe mal in meinen schlauen Büchern nachgesehen, aber keine konkrete Kontakthäufigkeit gefunden. Es steht immer nur angemessene Reizkonfrontation. Grundsätzlich wird empfohlen den Wurf 3 x täglich für ca. 3 Minuten gezielt diversen neuen Reizen auszusetzen neben gewöhnlichen Alltagsreizen bei dem Züchter. Aber damit sind alle gezielten Reize und Sozialisierungspunkte mit eingeschlossen.

Wichtig sind die dazwischen liegenden Ruhephasen zur Reizverarbeitung, zur Vermeidung von Reizüberflutung und zur Entwicklung der Schaltvorgänge vom Sympathikus und Parasympathikus.

Gerade bei Kontakten mit „Fremdpersonen“ muss auch die noch erhöhte Infektionsgefahr der Welpen berücksichtigt werden. D.h. es dürfen keine kränklichen und „unsensible grobe“ Menschen an die Welpen herangeführt werden.

Wenn ich auf meine ergotherapeutischen Kenntnisse zurückgreife, wird zur neurophysiologischen Stimulierung und Vernetzung mindestens 2 x wöchentlich ein Reizkontakt empfohlen.“

Ich hoffe damit die offenen Fragen beantwortet zu haben,
nochmals vielen Dank für die vielen positiven Reaktionen,

Jana Kämpfer

Klassenbelegung Clubshow Bergheim 2013
Klassenbelegung Bergheim(zum Vergrößern bitte anklicken)

Herzliche Einladung zum Seminartag des DCK e.V.
am 17.03.2013 im Hotel „Zur alten Post“ in Nümbrecht


Teil1:

Uhrzeit: 10.00 -12.00 Uhr
Dozentin: Frau Jana Kämpfer
Thema: „Sozialisation von Welpen vom ersten Lebenstag an“

  • Wie beurteilt man das Verhalten von Welpen?
  • Wie können Welpen optimal gefördert werden?
  • Kann ich erwünschte Verhaltensweisen unterstützen und unerwünschten entgegen wirken?

Frau Jana Kämpfer von der Hundeschule Sirius ist eine erfahrene Trainerin für Familien-, Blinden-, Behindertenbegleit- u. Therapiehunde und Verhaltenstherapeutin. Ihre Ausbildung absolvierte sie u.a. bei Günther Bloch, Turid Rugaas, Udo Gransloßer, Jan Nijboer.


Teil 2:

Uhrzeit: 13.00 -15.00 Uhr
Dozentin: Frau Dr. Elisabeth Nadler-Krekeler
Thema: „Grundlagen der Genetik und Umgang mit dem Club-Register“

Eingeladen sind nicht nur Züchter und Deckrüdenbesitzer, sondern alle interessierten Hundefreunde. Bitte bringen SIe zu Teil 2 Ihr Clubregister mit (falls vorhanden).


Wir begrüßen Sie gerne zu beiden Teilen des Seminars. Bitte beachten Sie, dass Teil 1 als Züchterfortbildung und Teil 2 als Neuzüchterseminar (Genetik) anerkannt wird.

Im Rahmen des Seminartages wird auch die Möglichkeit zum Austausch über Zuchtfragen bestehen. Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos, für Nichtmitglieder kostet sie 10 €.

Bitte melden Sie sich bis zum 12.3.13 per e-Mail bei der Geschäftsstelle unter

ed.ve1511185703-ejdn1511185703ohrek1511185703iook@15111857032ztis1511185703rov1511185703

an und teilen Sie uns dabei mit, an welchen Seminarteilen Sie teilnehmen möchten.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme!

Zuchtkommission und Vorstand