Liebe Kooikerfreunde und Mitglieder,

mit dem Beginn der nächsten Woche wird es auf unserer Homepage eine kleine Änderung geben. Der Menüpunkt „Neu auf der Seite“ enfällt. Statt dessen wird es einen Menüpunkt „Aktuelles im DCK“ im Menü geben. Dort sind alle neuen Beiträge auf unserer Seite zu finden. Möchte man nur einzelne Themen anschauen, kann man das wie gewohnt über das Menü, z.B. den Menüpunkt „Unsere Champions“. Der bisherige Menüpunkt „Aktuelles“ entfällt ebenfalls.

Wenn Sie den Link im oberen Text anklicken, können Sie jetzt schon sehen, wie es zukünftig aussehen wird.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Sallinger
DCK Web-Technik

Nach etwas längerer Gesundheitspause und pünktlich zum fünften Geburtstag hat unser Spike am 05.05.2013 die Agi-Saison 2013 mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft des Saarlandes begonnen und die Quali für die BSP 2013 erreicht. Im A-Lauf erreichte er den ersten Platz in einem Starterfeld von neun Hunden und im Jumping wurde er Dritter. Somit können die Koffer für die BSP in Luthe gepackt werden…
Jeannette Siegert

Hallo liebe Mitglieder und Kooikerfreunde,

sicher kennt ihr das auch: Wer einen Kooiker hat, fällt auf, wer zwei hat noch mehr. Und sabine-webwenn man dann noch wie ich im Hundesport aktiv und auf Ausstellungen präsent ist, wird man richtig auffällig. Jetzt hat man mich erwischt und dazu „verdonnert“, das Thema Hundesport im DCK zu übernehmen. Diese „Strafe“ nehme ich gerne an.

Mit dem Hundesport bin ich seit 2000 fest verbunden, dem Agilityvirus hoffnungslos verfallen.

Aber bevor ich hier weiter schreibe, möchte ich Euch gerne erst meine Hunde vorstellen, meine drei „Ts“. Ohne sie wäre ich sicher nicht hier:

Mit meiner Mix-Hündin Trixi, geboren im Juli 1999, fing alles an. Mit Timo, geboren im August 2002 ging mein Wunsch nach einem Kooiker endlich in Erfüllung. Wenn ihr möchtet, könnt drei-tsihr ja seinen Artikel in der Kooikerwelt 11/2004 lesen.
Tja, so lange bin ich bereits Mitglied im DCK. Thamy, die im Oktober 2011 zur Welt kam, machte mein Trio komplett.

Der Kooiker ist ein wundervoller Hund und ohne unsere Züchter gäbe es sie nicht. Und wir, die Hundebesitzer tragen dieses Ergebnis mit Stolz in die Öffentlichkeit. Ich liebe Herausforderungen und möchte als Hundesportbeauftragte beide Seiten in unserem Verein verbinden.

Damit die Hundesportseiten lebendiger werden, bitte ich Euch um Mithilfe.

Ich möchte die teilweise sehr langen Beschreibungen der Hundesportarten kürzen. Stattdessen würde ich gerne Euch und Euren „Champion der Herzen“ in Szene setzen. Egal welche Aktivitäten Ihr macht, egal ob in der Freizeit oder im Leistungssport, beim Joggen, Wandern, Dog-Dance usw. oder der Teilnahme an einem tollen Event.

Sicher habt auch Ihr Ideen, Wünsche, Anregungen. Bitte unterstützt mich, habt keine Hemmungen oder Berührungsängste:

Ich bin gut sozialisiert und absolut rudel-erfahren,
liebe Grüße

Sabine Raps

Unsere Bezirksgruppe veranstaltete ihr Wochenendtreffen in diesem Jahr vom 07.06. bis 09.06.13 unter Einbeziehung des „Tag des Hundes“ auf der Reinert Ranch in Trebendorf/Oberlausitz. Wegen des Hochwassers bangten wir etwas um unser Treffen, aber im Gegensatz zu den Bewohnern mancher Orte in der Nähe hatten wir Glück, es war alles trocken und auch das Wetter meinte es gut mit uns.

Am Freitagabend besuchte uns der Hundetrainer Herr Torsten Kurz, er hielt einen kurzweiligen Vortrag über das Thema „Alltag mit Hund“, in dem er uns diverse Facetten des Umgangs mit Hunden vorstellte und wohl den meisten von uns noch Neues mitteilen konnte.

Das abendliche Grillbuffet war lecker und so reichhaltig, dass wir einen beachtlichen Teil leider in die Küche zurück gehen lassen mussten.

Am Samstag unternahmen wir eine Wanderung zu einem nahe gelegenen See. Alle, Menschen und Hunde genossen den schönen Waldweg, nur für unsere Teilnehmer mit Kinderwagen war es auf den vom Regen aufgeweichten Teilstücken etwas beschwerlich.

Während einer kurzen Rast im Wald überraschte uns das Ehepaar Hosang mit einigen Flaschen Sekt und so haben wir zünftig auf unser Treffen angestoßen.

Nachdem mehrere Hunde ein Bad im See genossen hatten, erreichten wir eine kleine Gaststätte, um einen Imbiss einzunehmen. Auch hier waren wir angenehm von dem äußerst schmackhaften Essen überrascht. Zum Glück (auch für mich) war ein Autoshuttle geplant, um ältere Hunde, das Baby und „rückenkranke“ Kooikerbesitzer schnell zur Ranch zurückzubringen.

Die Reinert Ranch bot uns verschiedene Unterkünfte, vom Zimmer bis zum komfortablen Ferienhaus am Badesee. Es gab jede Menge Tiere, angefangen von Pferden über Hühner, Ziegen, Esel und Ponys bis hin zu superdicken Schweinen, die aber nicht geschlachtet werden.

Am Samstagnachmittag veranstalteten wir ein Hunderennen, an dem sich Hunde und Menschen mit Begeisterung beteiligten. Alle Hunde bekamen zur Siegerehrung am Abend schöne Urkunden und „nahrhafte“ Preise.

Nach dem Abendessen setzten wir uns zusammen und ließen den Tag mit angeregten Gesprächen ausklingen.

Am Sonntag unternahmen wir nach dem Frühstück einen weiteren Spaziergang und verabredeten, dass wir unser Wochenendtreffen im nächsten Jahr voraussichtlich wieder auf der Reinert Ranch durchführen wollen.

Zum Schluss möchte ich mich herzlich bei Familie Hosang und Frau Susann Müller bedanken, die unser Treffen so tatkräftig vorbereitet haben.

Herzlichst

Hannelore Uecker

Das Treffen der BZG Nord am Tag des Hundes am 9. Juni 2013

130609_bzg_nord_01
So viele Hondjes mit Ihren Menschen hatten wir hier noch nie zu Gast. 56 Zwei- und 24 Vierbeiner starteten bei strahlendem Sonnenschein unseren Spaziergang. Die Route führte uns entlang an Feldern, durch den Wald und über Bäche (und für einige Hondjes auch genau dort durch 😉 ). Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen, nicht nur bei den Zweibeinern. Unsere Hondjes nutzten immer wieder die Gelegenheit, sich zu beschnüffeln und zu spielen.

Für alle mitlaufenden Kids gab es unterwegs ein Quiz rund um’s Kooikerhondje, in dem Fragen wie „Wie kann ich mein Kooikerhondje gut beschäftigen?“, „Wofür wurden Kooikerhondje ursprünglich genutzt?“ oder „Wie viele Kooiker laufen heute mit? Und wie viele Beine sind das?“ beantwortet werden mussten.


Nach dem zwei-stündigen Spaziergang kehrten wir zurück zum Ausgangspunkt, dem „Heitens Hoff“, wo bereits Kaffee, Tee, Torte und Kuchen für uns bereit standen. Wir hatten die komplette Terrasse und den schönen Garten für uns alleine. Hier fand dann auch die Siegerehrung und die Preisverleihung des Quizes statt. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und Preise, die vom VDH zum Tag des Hundes gestiftet wurden.

Auch diesmal fanden sich wieder einige Kooiker-interessierte Familien ein, um mehr über unsere wunderbare Rasse zu erfahren.

Ich bedanke mich sehr herzlich für die überwältigende Teilnahme an diesem Spaziergang! Es war einfach nur schön, alte und neue Freunde zu treffen und zu klönen und sich auszutauschen. Und wieder durfte ich wundervolle und liebe Hondjes knuddeln.

Liebe Grüße
Ulrike Warnke mit Assistent Aiko

P.S.: Ein dickes Dankeschön an Kristof und Hendrik für die vielen Fotos.

Und hier noch das Video von Uwe Hammermeister. Vielen Dank dafür!

Liebe Kooikerfreunde und Mitglieder,

der Bereich „Treffen in Ihrer Nähe“ wird in den nächsten Wochen nach und nach in eine neue Darstellung überführt. Bis zur Fertigstellung bitte ich, die unterschiedlichen Darstellungen der verschiedenen Bezirksgruppen zu entschuldigen.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Sallinger
DCK Web-Technik

Frühlingstreffen der BZG-Süd in München am 02. Juni 2013

Im Großteil von Bayern ist „Land unter“, die Isar entwickelt sich zu einem reißenden Fluss und es schüttet „Katzen und Hunde“!

Nein, es regnete keine Kooikerhondjes, aber 15 dieser süßen Hunde kamen mit 28 Frauchen und Herrchen trotz aller Widrigkeiten zum Frühlingstreffen bei 9 Grad nach München! 3 Familien kamen noch ohne Hund, da sie die tolle Rasse einmal in „echt“ erleben wollten.


Während wir noch auf einige Teilnehmer warteten, durften einige Hunde noch im Auto verbleiben, damit sie nicht schon vor dem Spaziergang total nass und auch durchgefroren waren! Es kamen tatsächlich alle, die sich angemeldet hatten, außer einer Familie!!
Wir liefen, teils mit Regenüberhosen und hohen Gummistiefeln und vielen bunten Schirmen durch den ‚Englischen Garten’. Manchmal konnte man die Pfützen gar nicht umgehen, weil die Wiese daneben genauso unter Wasser stand!!
Die Kooikerhondjes schienen sich sogar an den Pfützen – welche manchmal einem kleinen See glichen – reineweg zu erfreuen! Sie rannten und flitzten und spielten sehr, sehr nett miteinander! Trotz des starken Regens war die Stimmung beim Spaziergang unter den Zweibeinern fröhlich und gelassen!

Mensch und Hund waren nach ca. 1 ½ Stunden völlig durchnässt und schmutzig! So begann dann vor der Türe zum Restaurant das große „Trockenrubbeln“ der Vierbeiner! Mit fast strahlend weißen Kooikerchen kehrten wir dann selbst noch ziemlich feucht im Restaurant „Hirschau“ ein, wo ein großer, nett gedeckter Tisch auf uns wartete. Einige Zweibeiner waren so schlau und brachten sich eine trockene Hose und Ersatzschuhe mit!!
Nachdem nun alle schön und trocken waren, konnten wir das leckere Mittagessen bei netten Gesprächen genießen! Gott sei Dank hatten wir recht viel Platz für unsere Vierbeiner, sodass so mancher Hund zeigen konnte, was er so alles kann und vor allem spielten 3 junge Geschwisterchen unheimlich lieb und vor allem zart miteinander! Es war eine große Freude, dieses beobachten zu können!
Fast hätte ich vergessen zu erwähnen, dass trotz des starken Regens recht fleißig draußen fotografiert wurde!! Drinnen wurde es dann nach dem Essen natürlich fortgeführt!!! Ich sah dieses Mal verständlicher Weise davon ab, die Teilnehmer beim Begrüßungsfoto ihre Hondjes auf den Arm nehmen zu lassen!!!

Viele dieser Fotos sind in der Galerie zu sehen!

Nun möchte ich noch mal ein ganz herzliches „Dankeschön“ an meine treuen Spaziergänger aussprechen! Brav so!!
Ich hatte wirklich die Befürchtung, dass ich mit meinem Mann, meiner Schwester und unseren zwei Kooikerchen alleine spazieren gehen würde!!!!

Herzliche Kooikergrüße von

Vera Gyngell und ein herzliches Wau-Wau an alle Kooikerchen von unsrer lieben Lucy