Kooiker sucht ein Zuhause

Benjii sucht schweren Herzens ein neues „für immer“ Zuhause!

Er lebt zusammen mit 2 Kooikerhündinnen und einem weiteren kastrierten Kooiker. Leider ist mein Benjii in der Gruppe genauso dominant, wie eine Hündin. Untereinander verstehen sich die vier leider nicht mehr so gut. Mein Benjii ist ungewollt der Auslöser und gleichzeitig das Opfer hier im Rudel. Um ihn und die anderen im Rudel zu schützen, muss ich leider diesen schweren Weg gehen.

Benjii ist am 29.10.2014 in Dänemark geboren und jetzt 8 Jahre alt. Mit 5 Jahren wurde er kastriert. Benjii mag so gut wie jeden Menschen und hat noch nie mutwillig gebissen. Er liebt es, wenn er der König in der Familie sein kann und kuschelt für sein Leben gern. Er liebt den Garten, den Strand und die Sonne. Am liebsten apportiert er seinen Ball und im Sommer geht er gerne schwimmen. Trotzdem bleibt er ein Kooikerrüde, der geführt werden muss und nicht nur mitläuft. Er ist leinenführig. Benjii hat nur einen sehr leichten Jagttrieb und lässt sich im Freilauf gut abrufen. Andere Rüden und junge Hunde/Welpen mag er nicht, da muss man im Freilauf ein wenig aufpassen.

Am besten wäre für ihn eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder/Enkelkinder. Mit einer Hündin könnte er sich auch verstehen. Wir wohnen in 26954 Nordenham.

Bei Interesse, bitte ich Sie Kontakt zu unserer Tierschutzbeauftragten Sonja Payr aufzunehmen.

Sonja Payr
Tel.: 089/90416736
Mobil: 0178/5645637
E-Mail:

 

 

 

 


Kiron, ein 3 Jahre 4 Monate alter kastrierter Rüde aus Wien sucht ein neues Zuhause

Kiron ist am 04.06.2019 geboren. Er ist ein sehr sensibler Hund, er liebt es mit uns auf der Couch zu kuscheln und fordert seine Streicheleinheiten sehr oft ein. Er lernt schnell und gerne, hat im Juni die Begleithundeprüfung abgelegt, vor zwei Monaten haben wir nun mit Rally Obedience begonnen. Seit diesem Sommer schwimmt er mit Begeisterung, auf Wanderungen hält er gut mit. Kontakt mit anderen Hunden war von Beginn an ein Problem, mit Rüden konnte er überhaupt nicht, mit Hündinnen ging’s ein bisschen besser. Seit er kastriert ist, hat sich dieses Problem aber deutlich gebessert, an der Leine gibt es mit anderen Hunden mittlerweile nur noch ganz selten ein Problem.
Er kann problemlos drei bis vier Stunden alleine bleiben (vielleicht auch länger, das haben wir ihm nur nie zugemutet), bellt nicht, wenn er alleine ist und macht auch nichts kaputt. Allerdings klaut er gerne Essen vom Tisch, auch im Freien ist er wie ein Staubsauger und frisst alles, was ihm vor die Schnauze kommt. Beißkorb trägt er problemlos, Bus- und Straßenbahnfahren klappt auch sehr gut. Fremde Menschen sind ihm nicht geheuer, wenn jemand direkt auf ihn zukommt und ihn womöglich angreifen will, bellt er unfreundlich.
Es gab leider auch schon Beißunfälle und Kiron ist dabei für uns schwer zu lesen, diese kamen für uns auch immer aus heiterem Himmel. Er zeigte für uns keine Zeichen der Eskalationsleiter, Lefzen hochziehen, knurren und beißen passierten scheinbar im selben Moment. Wir haben ihn vom Tierarzt durchchecken lassen, ob er womöglich ein körperliches Problem und zeitweise Schmerzen hat, aber es wurde absolut nichts gefunden. Wir suchen schweren Herzens ein neues Zuhause für Kiron. Er benötigt ein hundeerfahrenes, kinderloses, aktives und zugleich ruhiges Zuhause in dem klare Regeln herrschen.

Wenn Sie Kiron ein neues Zuhause geben möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Tierschutzbeauftragte:

Sonja Payr
Tel.: 089/90416736
Mobil: 0178/5645637
E-Mail: